:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
:::::::::::::: RE-PRODUCTION 2008 ::: THE MOVIES :::::::::::::::
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

film


:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


:::: RE-PRODUCTION 2008 ::: THE FINAL PRESENTATIONS ::::
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


........................... ::: IMPRESSIONS I ::: ..........................


::::::::::::::::::::::: ... IMPRESSIONS II ... ::::::::::::::::::::::


........................... ::: IMPRESSIONS III ::: .........................

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::




wissenschaft

>>>>>>>>>>>>>> more information <<<<<<<<<<<<<<



:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


v

czech version is coming soon... :o)

Hier sammeln wir Vorschläge und Tipps, wie Ihr die Filme (mit unserer Hilfe) präsentieren und bekannt machen könnt. Schickt uns weitere Vorschläge und Infos, damit wir die Liste ergänzen können. keilhau@uni-leipzig.de


onl

Am einfachsten ist es, die Filme ins Netz zu stellen - sofern sie keine Urheberrechte verletzen. Dort können die UserInnen die Filme auch diskutieren. Und andere Portale oder Blogs können die Filme dann sehr leicht verlinken oder einbetten.

Zum Beispiel würden die Verantwortlichen des Internet-Projekts "wie-weit-wollen-wir-gen.de" http://www.wie-weit-wollen-wir-gen.de gerne eure Filme auf ihrem Projekt-Blog verlinken. Sie laden euch herzlich ein, dort mitzudiskutieren, das nächste Diskussionsthema wird nämlich die PID (!) sein. Sicher gibt es einige Reaktionen auf eure Filme ...

Ein weiterer Hinweis kommt von Frau Graumann: Das Internetportal http://www.1000fragen.de beschäftigt sich auch mit der PID. Hier gibt es gute Sammlungen zu ethischen Fragen der Biotechnologie, die häufig auch von LehrerInnen im Unterricht verwendet werden.

fest

Eine erste Übersicht zu Wettbewerben und Festivals findet ihr über folgende Links. Wo eure Filme am besten passen und welche Teilnahmebedingungen und –fristen es gibt, ist noch zu recherchieren.


Festivals


festivals I

festivals II


Competitions


::: youki

competition I

::: mb21.hundertelf

competition II

::: innovatingminds

competition III

::: Internationaler Kurzfilmwettbewerb mit extra Kinder- und Jugendfilmfestival

competition IV

::: Visionale Leipzig 2008

competition V

sc

Im Biologieunterricht können die Filme als Diskussionsgrundlage dienen, wenn es um Erbkrankheiten/Humangenetik geht. Aber auch auf Schulveranstaltungen könnt ihr der ganzen Schule zeigen, wo ihr euch „nebenbei“ engagiert habt und sie auf das Thema PID aufmerksam machen.

Ein Vorschlag von Angelika Schmidt-Biesalski: Schulmedienanbietern (in Deutschland so genannte Landesmedienstellen oder Landesbildstellen) kann man DVDs zum Verleih an Schulen bereitstellen.

tv

Zumindest Ausschnitte könnten im öffentlich-rechtlichen Fernsehen ausgestrahlt werden. Frau Schmidt Biesalski wird KollegInnen in entsprechenden Redaktionen ansprechen. Für das Lokalfernsehen in Leipzig, Pirna und Prag können die Filme interessant sein, weil hier Berichte über Aktivitäten vor Ort lokale Identifikation schaffen können.


fach

Ein Vorschlag von Prof. Zvolsky: Schickt die Filme an Organisationen und Verbände im Bereich Medizin und Wissenschaft, insbesondere die Vereinigung von Genetikern in Tschechien oder auch Frauen-, Mütter- bzw. Familienorganisationen in Tschechien.

Besonders für die Leipziger interessant: Im Rahmen der „Nacht der Wissenschaft“ am 28.6.08 in der BioCity Leipzig können wir das Projekt und die Filme einem interessierten Publikum vorstellen.

.........................................................................................


plakat

------------------------------------------------------------
------------------------------------------------------------


Hintergründe zum Projekt ::: pozadí projektu

------------------------------------------------------------
------------------------------------------------------------
"PID- Perspektiven im Diskurs" ist ein transnational angelegtes Projekt der Universität Leipzig in Zusammenarbeit mit dem medienpädagogischen Verein Asociace pro mediálni pedagogiku in Tschechien. Vier ausgewählte Schülergruppen aus Prag, Pirna und Leipzig werden sich gemeinsam ein Jahr lang mit einem brisanten Thema der modernen Medizin auseinandersetzen: der Präimplantationsdiagnostik. Sie gehört zu den wissenschaftlich, politisch und gesellschaftlich kontrovers diskutierten Themen der Medizin. Es geht um Chancen und Risiken, um medizinischen Fortschritt und ethische Bedenken, um Designerbabys und natürliches Leben...
Die teilnehmenden Schüler werden sich mittels Medien die komplexen Sachverhalte der Präimplantationsdiagnostik aneignen: in schulischen Praxisprojekten, gemeinsamen Workshops und Onlinediskussionen. Aufbauend auf diesem Wissen sind sie in der Lage, sich kritisch mit den Fakten auseinanderzusetzen und einen eigenen Standpunkt zum Thema auszubilden. Diesen werden sie zum Ende des Projektes in selbstgestalteten Filmen der Öffentlichkeit präsentieren. Damit tragen sie aktiv zum gesellschaftlichen Diskurs über die Präimplantationsdiagnostik bei und fördern somit die kritische Auseinandersetzung mit der Problematik.

------------------------------------------------------------
------------------------------------------------------------

PGD – Perspektivy a diskuse aneb S mladými mediální cestou k diskusi o genetice („PID – Perspektiven im Diskurs“) je mezinárodní projekt Univerzity Lipsko ve spolupráci s Asociací pro mediální pedagogiku z České Republiky. Během jednoho roku se budou čtyři vybrané skupiny žáků z Prahy, Pirny a Lipska spolu zabývat ožehavým tématem moderní medicíny: preimplantační genetickou diagnostikou. Ta patří k vědecky, politicky i společensky kontroverzně diskutovaným tématům. Jde o možnosti a rizika, o lékařský pokrok a etické pochyby, „Designerbabys“ (“děti na zakázku“) a přirozený život.
S pomocí médií se budou žáci zabývat komplexní problematikou PGD, a to ve školních projektech, na společných workshopech a internetových diskusích. Na základě těchto znalostí budou schopni se kriticky vypořádat s fakty a vytvořit si vlastní názor k tomuto tématu. Jejich názory se na konci projektu budou v podobě samostatně vytvořených filmů veřejně prezentovat. Tímto způsobem žáci aktivně přispějí k společenské diskusi a napomůžou kritické výměně názorů o této problematice.

------------------------------------------------------------
------------------------------------------------------------

Impressum

Kontakt:

Universität Leipzig
Lehrstuhl für Medienpädagogik und Weiterbildung
Emil-Fuchs-Str. 1
04105 Leipzig

Projektleiter:
Prof. Dr. Bernd Schorb
Tel.: +49 0341/ 9735850
Mail: zmk@uni-leipzig.de

Mitarbeiter:
Jan Keilhauer (M.A.)
Tel.: +49 0341/ 9735888
Mail: keilhau@uni-leipzig.de

Corinna Weber
Tel.: +49 0341/ 9735887

Gregor Weißflog (Dipl. Psych.)
Tel.: +49 0341/ 9715415
Mail: Gregor.Weissflog@medizin.uni-leipzig.de

Carmen Ullmann (M.A.)
Tel.: +49 0341/ 9735887
Mail: ullmann@uni-leipzig.de

Kooperationspartner:
Asociace pro mediální pedagogiku o.s

Zdenek Sloboda (Mgr.)
Tel.: +420 608831862
Mail: sloboda@medialnipedagogika.cz

Jana Hnilicova (Ing.)
Mail: hnilicova@medialnipedagogika.cz


------------------------------------------------------------
------------------------------------------------------------

*DAS PROJEKT ::: PROJEKT
*Friedrich-Schiller-Gymnasium Pirna
*Friedrich-Schiller-Schule (Gymnasium) Leipzig
*Gymnázium Na Vítězné Pláni Prag
*Obchodní Akademie Svatoslavova
*PROJEKTLEITUNG ::: VEDENí PROJEKTU
DISKUSSIONSECKE :: DISKUZNÍ FÓRUM
EXPERTEN IM INTERVIEW ::: ROZHOVORY S ODBORNÍKY
LINKS & MATERIAL ::: STRÁNKY & MATERIÁLY
MEDICÍNA PRO ZAČÁTEČNÍKY
MEDIZIN FÜR ANFÄNGER
P.I.D.-LEXIKON ::: LEXIKON P.G.D.
PRIVATLEBEN ::: SOUKROMÝ ŽIVOT
PROJECT-BLOGS
WORKSHOP :: PICTURES
WORKSHOP :: SHORT MOVIES
Profil
Abmelden